Angebot Handchirurgie

Die Handchirurgie befasst sich mit allen Handverletzungen, insbesondere wenn Sehnen, Gefässe und Nerven betroffen sind.


Mindestens jeder vierte Patient, der auf der Notfallstation einer chirurgischen Klinik in der Schweiz behandelt wird, hat eine leichtere oder schwerere Handverletzung. Das sind landesweit rund 150 000 Handverletzungen pro Jahr. Hinzu kommt die Behandlung von akuten oder chronischen Erkrankungen der Hände: von Nervenerkrankungen über degenerative oder rheumatische Erkrankungen bis hin zur Operation von angeborenen Fehlbildungen.

Leistungsspektrum


24-Stunden-Notfallversorgung von Handverletzungen

  • Fingerbrüche, Handwurzelbrüche
  • Bandverletzungen an der Hand, Skidaumen, Gelenkverrenkungen 
  • Nervenrekonstruktionen
  • Mikrochirurgische Rekonstruktionen 
  • Plastische Deckung von Weichteildefekten

Chirurgie von Nervenerkrankungen an der Hand

Behandlung von degenerativen und rheumatischen Erkrankungen

  • Daumensattelgelenksarthrose
  • Gelenkprothetik
  • Handgelenksdenervation, Schmerzausschaltung bei Gelenkverschleiss
  • Handgelenksspiegelung, Arthroskopische Operationen
  • Handgelenks- (Teil-)Versteifungen

Weitere Krankheitsbilder und ihre Behandlungsmöglichkeiten

Team

Porträt

Am Spital Uster sind drei Spezialisten für Handchirurgie tätig.


Alle handchirurgischen Eingriffe führen unsere Leitenden Ärzte Dr. Marcel Rees, Facharzt für Chirurgie und Handchirurgie und Dr. Torsten Franz, Facharzt für Orthopädie und Handchirurgie, sowie Dr. Horst Büchel, Stv. Chefarzt Chirurgie, durch. Dr. Peter Guggenheim-Gloor, Facharzt für Chirurgie und Handchirurgie, unterstützt uns im Notfalldienst.

Die handchirurgischen Eingriffe werden entweder ambulant oder stationär im Spital Uster vorgenommen. Jährlich führen wir über 500 handchirurgische Operationen und ca. 3000 Sprechstunden-Konsultationen durch.

Spezialisiertes Wissen ist notwendig

Die Handchirurgie ist spezialisiert auf die Diagnostik, Beratung und Behandlung von Erkrankungen und Verletzungen an der Hand und der oberen Extremität. Die Hand als sehr komplexes Organ unseres Körpers mit vielen Feinstrukturen wie Sehnen, Nerven und Gefässen auf engem Raum macht spezielle anatomische Kenntnisse und eine besonders gewebeschonender Operationsweise sowie mikrochirurgischer Operationstechniken notwendig. Ein geschultes Verständnis für die spezielle Funktion der Hand ist Voraussetzung, um eine entsprechende Nachbehandlung fachgerecht durchzuführen.

Kontakt

Sprechstundenzeiten

Montag        09:30 bis 12:00 Uhr    
Dienstag 08:30 bis 12:00 Uhr und  13:30 bis 16:00 Uhr
Mittwoch 13:30 bis 16:30 Uhr    
Donnerstag 08:30 bis 12:00 Uhr und  13:30 bis 16:00 Uhr
Freitag 08:30 bis 12:00 Uhr    

 

Sekretariat:   

Cornelia Eberli und Andréa Jörger

Telefon:

+41 (0)44 911 15 41

Fax:

+41 (0)44 911 15 60

E-Mail

 

 

Für die fachärztliche handchirurgische Beurteilung können Sie sich wie folgt anmelden:

  • über Zuweisung durch den Hausarzt (bevorzugt) 
  • Selbstzuweisung (telefonisch)  über das Sekretariat Handchirurgie

Bitte bringen Sie zur Konsultation allfällig vorhandene Röntgenbilder oder CD-ROM von Röntgenuntersuchungen mit. Ebenso benötigen Sie Ihren Versicherungsausweis der Krankenkasse oder die Unterlagen von Ihrer Unfallversicherung (Unfallschein).

 

Postanschrift

Spital Uster
Handchirurgie
Praxis Dr. med. Rees  / Dr. med. Franz
Schachenweg 2
8610 Uster

 

 

Hinweis: Unsere Praxis befindet sich ausserhalb des Spitals - gegenüber der Bushaltestelle im Schachenweg. Tiefgaragenparkplätze sind vorhanden.

 

Planen Sie ihre Route zu uns

Strasse:     PLZ:     Ort: