Angebot Onkologie

Die Zahl der Krebserkrankungen steigt jährlich an. Statistisch erkranken in der Schweiz vier von zehn Menschen an Krebs. Das Spital Uster ist Kompetenzzentrum für Diagnose und Therapie von Krebserkrankungen.


Pro Jahr werden in der Schweiz 35000 Erkrankungen und 16000 Todesfälle gezählt. Die Schweiz gehört zusammen mit Deutschland, Österreich und Finnland zu den europäischen Ländern mit den besten Behandlungsergebnissen. Ein Grund dafür sind auch die immer komplexeren Therapien, die immer stärker auf die individuelle Situation von einzelnen Patienten ausgerichtet sind.

Bis auf wenige Ausnahmen können alle Krebserkrankungen auf der Onkologie des Spitals Uster abgeklärt und behandelt werden. Die häufigsten Therapien betreffen Lungen-, Brust-, Darm- und Prostatakrebs.

Unser Leistungsspektrum


Von der Diagnose bis zur Therapie

Unsere Spezialisten decken das folgende Behandlungsspektrum ab:

  • Abklärung, Beratung und Behandlung von Patientinnen und Patienten mit Blut- und Krebserkrankungen 
  • Durchführung ambulanter und stationärer internistisch-onkologischer Therapien

Die Therapie richtet sich nach nationalen und internationalen Standards. In Zusammenarbeit mit der der Schweizerischen Arbeitsgruppe für Klinische Krebsforschung (SAKK) behandeln wir Patienten auch im Rahmen von Studien.

Spezialisten sind im Tumorboard vereint

Das Tumorboard vereint Onkologen, Radioonkologen, Frauenärzte, Chirurgen, Internisten, Radiologen, Pathologen und viele weitere Fachspezialisten des Spitals Uster. Innerhalb dieses interdisziplinären Teams werden seit rund zehn Jahren alle Krebserkrankungs-Fälle einmal wöchentlich besprochen - pro Jahr rund 350. Als eine der ersten Kliniken in der Schweiz tauschten sich die Spezialisten bei einzelnen Befunden zudem mittels Videokonferenz mit den Experten der Pathologie des Universitätsspitals Zürich aus. Indem die Fälle aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet werden, ist gewährleistet, dass Tumor-Patienten die bestmögliche Therapie erhalten.

Zusammenarbeit mit anderen Spitälern

Bei einer Vielzahl von bösartigen Tumoren ist eine Strahlentherapie notwendig. Deshalb pflegt das Spital Uster bereits seit vielen Jahren eine enge Zusammenarbeit mit der Klinik für Radio-Onkologie (Strahlenbehandlung) des Kantonsspitals Winterthur. So werden zum Beispiel Patientinnen mit Brustkrebs oder Patientinnen und Patienten mit Mastdarmkrebs zur Strahlentherapie ans Zentrum für Radiotherapie in Rüti (ZRR) oder ans Kantonsspital Winterthur überwiesen.

Netzwerk SenoSuisse

Speziell Brustkrebspatientinnen werden nicht nur innerhalb des Tumorboards besprochen. In schweren Fällen erfolgt die Abklärung und Behandlung innerhalb des Netzwerkes SenoSuisse. Diese interdisziplinär kooperierende Non-Profit-Organisation gründeten die Spitäler Bülach, Schaffhausen, Uster, Wetzikon und Winterthur im Februar 2008.

Auf Wunsch werden Brustkrebspatientinnen zusätzlich von einer speziell ausgebildeten Pflegefachfrau, der Breast Care Nurse, betreut.

Team

Porträt

Das Team der Onkologie besteht aus dem Leitenden Arzt Dr. med. Georg Tscherry, der Stv. Leitenden Ärztin Dr. med. Nina Kotrubczik, der Oberärztin Dr. med. Sibylle Wolleb sowie drei Onkologie-Pflegefachfrauen.


Pro Jahr werden rund 4000 Konsultationen und fast 2000 Chemotherapien durchgeführt. Interdisziplinär werden im Tumorboard pro Jahr rund 350 Patientinnen und Patienten besprochen. Zusätzlich führen die Ärzte eine konsiliarische Facharzt-Sprechstunde zur Betreuung der ambulanten und stationären Patientinnen und Patienten durch.

Für die Behandlung der Patienten verfügen wir über ein eigenes Onkologisches Ambulatorium, in dem wir die Therapien losgelöst vom normalen Klinikbetrieb in Ruhe durchführen können.

 

 



Kontakt

Montag bis Freitag: 08:00 bis 17:00 Uhr

 

Tel.: +41 (0)44 911 13 15
Fax: +41 (0)44 911 13 65

 

Postanschrift  
Spital Uster  
Medizinische Klinik  
Sprechstunde Onkologie  
Brunnenstrasse 42  
8610 Uster