Angebot Pflegedienst

Fachkompetent und engagiert steht der Pflegedienst des Spitals Uster für Sie und Ihre Angehörigen im Einsatz.

Die Pflegedienstleitung des Spitals Uster ist verantwortlich für eine qualitativ hochstehende Pflege im Rahmen der Behandlung der Patientinnen und Patienten. In Zusammenarbeit mit dem Pflegemanagement, den Fachverantwortlichen und den Mitarbeitenden ist sie bestrebt, dies tagtäglich rund um die Uhr für die Patientinnen und Patienten sowie ihre Angehörigen umzusetzen.

Strategische Ausrichtung

Wir wollen für die Herausforderungen, die dem Gesundheitswesen und der Gesellschaft in den nächsten Jahren bevorstehen, gerüstet sein. Die demografische Entwicklung, Entwicklungen im Bildungsbereich und die neuen Finanzierungsmodelle (DRG und Pflegefinanzierung) werden das Gesundheitssystem nachhaltig beeinflussen. Deshalb richtet die Pflegedienstleitung bereits heute ihre Strategien auf die zu erwartenden Veränderungen aus. Folgende Themen gehen wir unter anderen systematisch an:

  • Wir hinterfragen unsere Pflegeleistungen kritisch auf deren Wirksamkeit und nutzen dazu Erkenntnisse aus Wissenschaft und Praxis.
  • Das aktuelle Pflegeorganisationssystem «Bezugspflege» wird Bereich spezifisch überprüft und wo sinnvoll weiter entwickelt. Das wichtigste Ziel bleibt die Gewährleistung einer effektiven, menschlich und fachlich am Patienten orientierten Pflege.
  • Die Pflegeentwicklung orientiert sich noch spezifischer als bisher an den medizinischen Fachbereichen. Wir fördern die Pflegefachkompetenz in der direkten Arbeit an Patientinnen und Patienten sowie die vorausschauende Pflegeprozessführung – auch über die Spitalgrenzen hinaus. Wir vernetzen uns Betrieb übergreifend mit relevanten Partnern.
  • In der Organisationsentwicklung sind wir bestrebt, beste Voraussetzungen für eine optimale interprofessionelle und interdisziplinäre Zusammenarbeit am Patientenpfad zu schaffen.
  • Wir engagieren uns für interessante und herausfordernde Arbeitsplätze im Pflegedienst, die sich für verschiedene Anforderungsprofile eignen. 
  • Zur Qualitäts- und Ressourcensteuerung arbeiten wir mit Pflege-Kennzahlen; wir streben sowohl fachlich einwandfreie Qualität als auch ökonomisch realistische Ergebnisse an.

Ganz zentral: die Aus-, Fort- und Weiterbildung

Die Pflegedienstleitung engagiert sich bei der Sicherstellung des Pflegeberufnachwuchses in der Berufsausbildung, sowie in der Fort- und Weiterbildung der dipl. Pflegefachpersonen, sowie der Fachfrauen und -männer Gesundheit. Wir vernetzen uns auch in diesem Bereich Betrieb übergreifend mit relevanten Partnern. Die Mitarbeitenden des Pflegedienstes werden entsprechend den betrieblichen und individuellen Zielsetzungen gefördert. Sie übernehmen aber auch Eigeninitiative für ihre berufliche Fort- und Weiterbildung.

Team

Porträt

Die Pflegedienstleitung ist sehr gut aufgestellt, um auf die täglichen Herausforderungen unkompliziert und schnell reagieren zu können. Immer im Blick hat sie die fachlichen Entwicklungen und die Pflegequalität.


Der Departementsleiter Pflegedienst ist Mitglied der Spitalleitung. Er führt einzelne Spezialbereiche und weitere Dienste. Unterstützt wird er vom Assistenten PDL mit Schwerpunkt Organisation, Controlling und IT.

Die drei Pflegeleiterinnen führen gemeinsam mit den Pflegemanagerinnen und -managern die Bettenstationen und die Gebärabteilung.

Die Leiterin des Bereichs Bildung und Entwicklung sichert mit ihrem Team von Pflegeexpertinnen, Bildungsfachfrauen und der Hygieneberaterin die fachliche Weiterentwicklung und die Berufsausbildung im Pflegedienst.

Unsere Spezialisten verstehen ihr Handwerk

Der Pflegedienst verfügt über eine hohe Fachkompetenz in allen relevanten Bereichen. Auf jeder Station werden Mitarbeitende mit höherer Fachausbildung in allgemeiner Pflege, teilweise mit Spezialisierung in Palliative Care, Onkologie und anderen Schwerpunkten eingesetzt. Ein hoher Anteil der diplomierten Pflegefachpersonen verfügt zudem über Fachthemen bezogene Weiterbildungen. So haben wir z.B. Spezialistinnen in Basaler Stimulation, Kinaesthetics, in der Wundbehandlung und in der Stomaberatung. Zur Unterstützung eines adäquaten Schmerzmanagements ist eine «Pain Nurse» angestellt.

Ein guter Mix entscheidet mit über Erfolg

Der Pflegedienst strebt innnerhalb der Pflegeteams und teamübergreifend einen Mix von Berufsleuten und Spezialisten an – entsprechend den fachspezifisch individuellen Anforderungen. Dies bietet Einsatzmöglichkeiten für verschiedenste Qualifikationsniveaus, so z.B. auch für die neuen Berufe im Gesundheitswesen: Fachfrau / Fachmann Gesundheit und dipl. Pflegefachperson BSc oder MNS.